Grapple Hook Ladungen beschränken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Grapple Hook Ladungen beschränken

      Sollte der Grappling Hook des Detectives beschränkt werden? 12
      1.  
        Ja. Auf 30 oder weniger beschränken. (7) 58%
      2.  
        Nein. Grappling Hook nicht beschränken. (4) 33%
      3.  
        Ja. Auf 40 oder mehr beschränken. (1) 8%
      Hey,
      Gleich zum Thema:

      Grapple Hook (Detective Item)
      S2
      Problematik: Auf S2 wird der Grappling Hook gerne dazu genutzt, entweder lange ohne größere Nachteile durch die Luft zu fliegen, und dadurch kaum treffbar zu sein, oder um vom einen "Safepoint" (Bsp: Dach,Kabinen,Heizungsraum.... -> in der Regel Orte in denen es schwerer für Traitor ist, jemanden zu finden bzw zu töten) zum nächsten zu fliegen. Aus diesem Grund finde ich den Grappling Hook momentan etwas zu stark. Der Detective kann quasi unendlich lange vor den Traitorn wegfiegen oder sich verstecken. Ich weiß, dass der Grapple Hook früher auch unendlich charges/Ladungen hatte, doch nun, da man den Grapple Hook nicht mehr im Shop kaufen kann, sind unendlich charges einfach zu viel. Der Detective kann dadurch so gut wie unantastbar werden wenn er es gut anstellt und die Traitor das nicht gleich merken.

      Vorschlag zur Lösung der Problematik:
      Begrenzung der Charges entweder auf 40 oder 30.
    • Jedoch wäre der Detective wehrlos wenn er die ganze Zeit mit dem Grapple durch die Luft fliegt. Die Zeit wird kommen, da wird er getroffen.
      Früher war konnte man diesen auch unendlich oft benutzen, er war für jeden erhältlich und irgendwann würde er begrenzt da so jeder durch die Luft flog und die neuen Spieler kaum eine Chance hatten. Jetzt ist nur noch der Dete in der Lage diesen zu kaufen, was mit unter das einzig wirklich nützliche Item für den Detective ist. Kaum etwas anderes verschafft ihm den Unterschied zu den Innos und hilft ihm den Traitorn ebenbürtig zu sein. Warum ihm diese Chance nehmen beziehungsweise begrenzen. Meiner Meinung nach Schwachsinn, wobei ich bisher auch kaum einen gesehen habe der die ganze Zeit mit diesem rumfliegt.
      ~ [ℓσνє] Warith Al-Ghul

      Ps: Du wirst nicht schlauer nur weil dein Whiskey Teacher‘s heißt.
    • Kann dir da nicht zustimmen.

      Der Detective hat auch ohne Grapple Hook einige Items, die ihn von den normalen Innocents abhebt (bspw: Medkit,Random Tester, Radar, Clairwasauchimmer ... um diejenigen zu nennen, die mir grade einfallen). Der Dete ist zwar rein theoretisch wehrlos, solange er mit der Grapple unterwegs ist, aber ich kenne nur sehr sehr wenige, die einen Dete, der quer durch die Luft fliegt, mit einer Sniper erwischen könnten, geschweige denn mit einer anderen Waffe töten könnten.

      Es geht mir darum, dass man den Grappling Hook mehr taktisch einsetzen sollte. Mit unendlich charges ist es scheiß egal, was du mit dem Grappling Hook machst, du wirst immer weiter machen können und theoretisch unendlich lange rumfliegen können. Da liegt mein Problem: Der Dete hat keine Nachteile, ständig den Grappling Hook zu verwenden und einfach nur rumzufliegen (außer, dass Traitor eben nicht ihn selbst sondern andere angreifen). Einige haben sich darüber beschwert, und auch mich stört es, wenn beispielsweise 2 Traitor und ein Dete noch am leben sind, und der Dete einfach die ganze Zeit rumfliegt, sich versteckt und dann wieder rumfliegt, ohne von den Traitorn gefährdet werden zu können. Der Grappling Hook sollte dazu da sein, große Distanzen schnell überwinden zu können, nicht sich unbegrenzt vor den Traitorn retten zu können.

      Dass der Grappling Hook momentan das "einzig nützliche" / stärkste Dete Item ist, bestätigt nur meinen Punkt.
    • Mit dem Medkit und dem Radar ist der Grapple auch das einzig nützliche Item. Ich meine mal ganz ehrlich, der Rest ist ziemlich nutzlos wenn ich mal über die meisten nachdenke. Aber das unterstützt nicht gleich deinen Punkt.
      Und noch eine weitere Wahrheit, keiner spielt mit normalen Waffen. Die einzigen Waffen die benutzt werden sind Auto Snipers wie die .50 cal oder die Dragonov. Der Großteil kann mit dem Grapple nicht einmal umgehen und zudem ist es auch nicht klug die ganze Zeit damit rumzufliegen. Wie bereits erwähn, man ist wehrlos. Außerdem musst du einen gewissen Schwung aufbauen um wirklich überhaupt einen kleine Vorteil zu erlangen, in diesem Fall um nicht getroffen zu werden. Diesen Schwung kann man nur durch eine größere freie Fläche erreichen und man muss Zeit dafür aufwenden. Sich vor den traitorn zu verstecken und dann wieder wegzufliegen ist einfach gesagt dumm. Weiter kommt man hingegen wenn man sich mit einer Waffe wehrt. Schwachsinn diesen zu begrenzen wenn er einfach zu countern ist...

      ...Meine Meinung hab ich somit mitgeteilt und ich sehe in deiner bisherigen Argumentation keinen Punkt der das Potential hat mich zu überzeugen. Thema ist für mich abgehackt :)
      ~ [ℓσνє] Warith Al-Ghul

      Ps: Du wirst nicht schlauer nur weil dein Whiskey Teacher‘s heißt.
    • Bennett schrieb:

      Mit dem Medkit und dem Radar ist der Grapple auch das einzig nützliche Item. Ich meine mal ganz ehrlich, der Rest ist ziemlich nutzlos wenn ich mal über die meisten nachdenke. Aber das unterstützt nicht gleich deinen Punkt.
      Uhm... doch. Kannst es aber gerne anders sehen. Meiner Ansicht nach ist der Grapple momentan einfach nur zu stark/"nützlich", und sollte deutlich geschwächt werden.


      Bennett schrieb:

      Und noch eine weitere Wahrheit, keiner spielt mit normalen Waffen. Die einzigen Waffen die benutzt werden sind Auto Snipers wie die .50 cal oder die Dragonov.
      Stimmt so nicht, jedenfalls nicht so wie ich es auf S2 sehe. Viele beschweren sich zwar über die Auto Sniper (und das zu recht), allerdings sehe ich auch viele, die Famas, LMG, Contender,AWP, Double Barrel, ACR, und und und spielen. Wenn man dann eben keine Sniper hat, ist es praktisch unmöglich, einen Grappelnden Dete zu töten, egal wie dumm er es anstellt.

      Bennett schrieb:

      Der Großteil kann mit dem Grapple nicht einmal umgehen
      Da stimme ich dir zu, in letzter Zeit spielen viele neue Spieler, die nicht wissen wie man mit dem Grapple richtig umgeht, auf den Servern. Genausoviele wissen allerdings ebenfalls nicht, wie man gegen jemanden mit Grapple vorgeht, wenn er sich zum Beispiel aufs Dach oder sowas zurückzieht.

      Bennett schrieb:

      und zudem ist es auch nicht klug die ganze Zeit damit rumzufliegen. Wie bereits erwähn, man ist wehrlos.
      wehrlos heißt aber nicht gleich schutzlos, oder zum Tode bestimmt. Der Dete ist in dieser Zeit wehrlos, ja, allerdings kann er genauso wenig getötet werden, wie er wehrlos ist + er hat noch die Möglichkeit einem Kampf schnell zu entgehen, sich zurückzuziehen, zu verstecken, zu heilen, etc.


      Bennett schrieb:

      Außerdem musst du einen gewissen Schwung aufbauen um wirklich überhaupt einen kleine Vorteil zu erlangen, in diesem Fall um nicht getroffen zu werden. Diesen Schwung kann man nur durch eine größere freie Fläche erreichen und man muss Zeit dafür aufwenden. Sich vor den traitorn zu verstecken und dann wieder wegzufliegen ist einfach gesagt dumm.
      1. non-issiue
      2. "kleiner Vorteil" = so gut wie unantastbar ohne jegliche negativen Konsequenzen für den Dete? ok..
      3. Den "Schwung" kannste auf wenigen Metern aufbauen. Sehe nicht wie das ein Problem oder eine Schwäche des Grappling Hook sein könnte...
      4. Sich zu verstecken, wenn einen die Traitor im Visier haben, bzw einfach wegzufliegen soll dumm sein? Verstehe die Logik dahinter nicht. Dem Tod zu entgehen, sich heilen zu können, potentiell die Position des Traitors zu kennen, eine andere / bessere Waffe finden/suchen ist meiner Ansicht nach nicht dumm. Es geht mir genau darum: Der Grappling Hook bietet zu große Vorteile bei praktisch gesehen keinen Nachteilen. Der einzige Nachteil wäre, dass Traitor in der Zeit, in der der Dete rumgrappelt, Innocents fokussen könnten.


      Bennett schrieb:

      Weiter kommt man hingegen wenn man sich mit einer Waffe wehrt.
      Und.. das eine schließt das andere aus? Wenn man beispielsweise mit dem Grapple Feuergefechten aus dem Weg geht, dann auf einen geschossen wird, man sieht wer auf einen schießt und man sich dann eine vorteilhafte Waffe sowie eine Position für einen Kampf aussucht, ist der Grapple dann nicht etwas zu stark, wenn du potentiell unendlich Feuergefechten aus dem Weg gehen könntest? Wenn du so gut wie unantastbar bist, es sei denn, du stellst dich ungeschickt an?


      Bennett schrieb:

      Schwachsinn diesen zu begrenzen wenn er einfach zu countern ist...
      Ich sehe eben nicht, wie er einfach zu countern wäre, es sei denn in Momenten, in denen man ihn grade nicht benutzt. Oder wie oft tötest du so Detectives, die durch die Halle in waterworld vom einen Ende zum nächsten und zurück grappeln? Und wie oft nimmst du an, schaffen dass dann neue User, die nicht wissen, wie stark halbautomatische Sniper rifles sein können?

      Sry dass ich wieder so ausarte mit dem Schreiben, allerdings möchte ich meine Begründung für einen Nerf so klar wie möglich vermitteln, und auch gerne darüber diskutieren, auch wenn es am Ende auf subjektive Einschätzungen zurückläuft.