Review zu Tom Clancy`s Rainbow Six : Siege

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Review zu Tom Clancy`s Rainbow Six : Siege

      Aloha!

      Heute möchte ich euch eine Review zum Spiel Rainbow Six : Siege geben.


      INHALT


      1.) Das Spiel

      2.) Informationen

      3.) Pros & Cons

      4.)
      Technische Empfehlungen

      5.) Fazit & meine Bewertung



      1.) Das Spiel


      Fangen wir damit an wie das Spiel überhaupt aufgebaut ist. Rainbow Six : Siege ( Abkürzung : R6 / RS:S ) kann man einmal im Singleplayer oder im Multiplayer spielen. Es gibt die Angreifer und die Verteidiger. Man kann sich für diese Angreifer und Verteidiger ( auch Operatoren genannt ) spezielle Experten für ingame- oder Echtgeld-coins kaufen. Diese Experten kommen entweder vom FBI , GSG-9 , S.A.S , etc. . Zudem gibt es verschiedene Spielmodi. Da hätten wir einmal die Situationen. Diese sind für Einsteiger empfehlenswert , da sie einem verständlich machen wie ich meine Ausrüstung einsetze und wie die Multiplayerspielarten funktionieren. Kommen wir nun zu dem Modus Terroristenjagd. Terroristenjagd kann man off- und online spielen. Egal wie man nun diesen Modus spielt , man muss Bots , welche Terroristen darstellen sollen, töten und somit bestimmte Wellen überleben. Mit jeder Welle kann man sich wieder neu aufrüsten. Man kann sich hierbei zwischen den Schwierigkeitsgraden Leicht , Mittel und Schwer entscheiden. Dann gibt es noch die Benutzerspiele. Dort kann man gute Trainingseinheiten mit seinem Team oder seinen Freunden machen.


      Kommen wir nun zum Hauptteil dieses Spiels. Dies wäre der Multiplayer. Hier entscheidet man sich ob man Casual oder Ranked spielt. In beiden Fällen muss man das selbse machen. Die Verteidiger rüsten sich auf. Die vor dem Spiel gekauften Experten benutzen ihre spezielle Ausrüstung um bestimme Spielstile von den Angreifern zu Nichte zu machen. Die Wände werden verstärkt , die Verteidiger verteilen sich im Haus und schon gehts los. Die Angreifer kommen. Währenddessen die Verteidiger sich auf die Vorbereitung konzentriert haben, haben die Angreifer sich diese Zeit zu Nutzen gemacht um mit kleinen Dronen das Haus zu erkunden und den Raum ,wo sich die Verteidiger befinden, ausfindig zu machen. Mit Taktiken und guter Kommunikation wird die Runde für sich entschieden. Im Casual kann man nur bis zu 5 Runden spielen (also z.B : 3:2 ) . In Ranked können es bis zu 9 Runden werden.



      2.) Informationen




      Erscheinungsdatum: 1.12.2015

      Preis: 39.99 €

      Preis ( Starter Edition ) : 13.99€

      Preis ( Seasonpass ) :
      29.99€



      Wo kann man das Spiel kaufen?

      -Steam

      -Uplay


      Herausgeber: Ubisoft


      3.) Pros & Cons



      PROS


      -Abwechslungsreich

      -Gute Spielidee

      -Gute Multiplayerfunktion

      -Ausgezeichnete maps

      -Gute Community

      -Neue Seasons

      -Gnadenloses Hardcore-Gameplay

      -Gutes Anticheat - System


      CONS


      -Schlechte Server

      -Viele bugs , welche das Spielkonzept umgestalten

      -Schlechte Übersetzungen

      -Auf manchen maps sind deutliche Vorteile für Angreifer/Verteidiger zu sehen



      4.) Technische Empfehlung


      Betriebssystem: Windows 7 SP1 , Windows 8.1 , Windows 10 (Die 64-bit Version wird hierbei benötigt)

      Prozessor: Intel Core i3 560 mit3.3 GHz oder AMD Phenom II X4 945 mit 3.0 GHz

      Ram: 6 GB sollten reichen

      Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 460 / AMD Radeon HD 5870 (DirectX-11-kompatibel mit mindestens 1 GB VRAM)

      Soundkarte: DirectX 9.0c-kompatible Soundkarte mit den aktuellen Treibern

      Festplatte: 30 GB freier Speicher (!)


      Dies sind die Mindestanforderungen :thumbup:


      5.) Fazit & meine Meinung



      Ich muss sagen , dass R6 viele Fehler mit den Bugs hat. Sie können Spiele entscheiden und somit einem leicht die Lust am Spiel nehmen. Zudem sind die Übersetzungen jetzt auch nicht so geil und man muss auch manchmal über 30 min. auf eine Lobby warten ( Grund : Server von Ubisoft ) ..

      ABER

      R6 kann mit einem noch nicht vorhandenen Konzept sehr gut überzeugen. Die gegebene Abwechslung steigert den Suchtfaktor und motiviert. Mit den kommenden Seasons sichert es sich seine Spieler (verständlich). Man will nämlich ganz einfach die neuen Experten spielen, die zu jeder neuen Season kommen. Die Community ist zudem zu 85% Anfängerfreundlich und gut gelaunt. Mit dem oben genannten gutem Anticheat-System werden die Spiele auch nicht gestört.


      Ich finde somit ,dass ich dieses Spiel einfach nur EMPFEHLEN kann.


      Note ( von mir ) : 1.87


      Quellen :



      Meine Erfahrungen in dem Spiel

      Erfahrungen von Bekannten und Freunden

      GameStar (
      gamestar.de/spiele/rainbow-six-siege/wertung/47418.html )

      ( gamestar.de/artikel/rainbow-si…r-pc-version,3239080.html )



      Ich hoffe ich habe euch eine gute und ausführliche Review zu diesem Spiel verfasst :)

      Ich wünsche euch noch einen angenehmen Tag und vielleicht auch viel Spaß mit Rainbow Six : Siege ;)




      "Life is like riding a bicycle. To keep your balance, you must keep moving.“
      -Albert Einstein


      MFG Myst1c

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Myst1cWOLF ()

    • Die Bugs haben sich aber in letzter Zeit deutlich reduziert (habs seit 24. Dezember 2k15), damals gab es noch Bugs, mit denen du das Spiel unmöglich gemacht hast durch z.B. glitchen in Fahrzeuge. Mit der geradigen Operation wollen sie auch noch einmal extra diese Bugs beheben und der Netcode ist auch deutlich besser. Übersetzungen sind glaube ich auch nicht so wichtig, ebenso wenig wie bei CS. Ingame wirst du eh eig. nur Englisch reden, selbst wenn du ein komplett premade deutsches Team hast, wirst du die Calls in Englisch haben. Auf welcher Map haben deiner Meinung nach die Angreifer/ Verteidiger Vorteile?
      M.Reis
      Bot war hier ;)
    • Meine Beispiele für Angreifer :

      Favelas
      Warum? : Favelas hat so viele Wände die du mit Hibana charges und co. durchbrechen kannst. Als Verteidiger ist kaum möglich alles mit Mutes Jammern und Bandits Batterien aufzurüsten. Selbst wenn , brauchen die Angreifer nur eben eine Twitchdrohne oder eine EMP von Thatcher zu werfen. Nebenbei , die Räume sind auch sehr eng und somit wäre es nicht vorteilhaft mehr als eins-zwei Verteidiger in den Raum zu packen.


      Meine Beispiele für Verteidiger:

      Der Hamburger Hafen ( Der richtige Name ist mir leider entfallen )
      Warum? : Du kannst als Angreifer von allen möglichen Seiten attackiert werden. Seien es die Fenster oder die Garage , wo du als Verteidiger nicht auffliegen kannst.


      Meine Meinung zu den Karten. Ich werde diese Karten nochmal spielen und selber testen. Wenn sich meine Meinung ändert werde ich ein EDIT zu diesem Kommentar verfassen. ;) :thumbup:
      "Life is like riding a bicycle. To keep your balance, you must keep moving.“
      -Albert Einstein


      MFG Myst1c
    • Mystics, es ist nicht umbedingt normal mehr als 2 Leute im Raum zu haben. Im CQC sind MPs besser als Sturmgewehre und die Schrotflinten gleichen sich aus und durch diese vielen engen Gänge und die vielen Wände ist die Map Ideal für Roaming. Und bei dem Hafen kannst du durch gezieltes abaimen mehr Verteidiger wegholen, als die Verteidiger angreifer. Die Angreifer dürfen nur nicht außerhalb des Raumes in eine Verteidigende/ Campende Position kommen, da sie dann flankiert werden.
      M.Reis
      Bot war hier ;)
    • Also ich kann R6 nur empfehlen. Allerdings: es sollte ein halbwegs gutes System vorhanden sein. Ich habe: i5 4690 mit 4x3,6ghz, Gtx 1060 und 8Gb ddr3 RAM. Es läuft bei mir je nach Map mit 140 bis 60 Fps auf ultra Grafikeinstellungen. Ich empfehle auch noch die Verwendung einer ssd Festplatte da sonst manche Ladezeiten über 5 Minuten liegen können.
      Zum spiel selber:
      Wie in Cs:Go, Ct gegen T.
      Allerdings sind die Waffen beschränkt da: Angreifer sind beschränkt auf: Schrotflinten, Sturmgewehre, Lmgs und Schilde. Natürlich auch sekundär Waffen, diese reichen von Semiautomatik über dir vollautomatischen bis zur schrotflinte. Verteidiger wiederum sind mehr eingeschränkt diese haben nur Schrotflinten und Smgs (natürlich auch sekundäre). Es gibt aktuell 17 Karten die 18 kommt nächste Woche. Operatoren sind natürlich auch reichlich verfügbar, ich glaube jede seite hat etwa 15 stück. Jeder hat seine eigene Stärke und schwäche. Die Spielmodi sind: Geisel (selbsterklärend), Bombe (selbsterklärend), und Eroberung, in diesem Modus geht es darum einen Biogas behälter für einen gewissen Zeitraum zu kontrollieren. Gespielt wird immer 5vs5 im lockeren Modus bis ein team 3 Runden gewonnen hat, im ranked modus sind es bis ein team 2 siege mehr hat als das andere team, Minimum sind 4 Runden zu spielen. Könnte so aussehen A 2:4 B, B Hat gewonnen.